Windspiele

Die Windspiele sind im Grunde meine Klassiker. Es sind Skulpturen aus Stahl, die sich im Wind oder auf Berührung bewegen und drehen. Schon seit ich angefangen habe zu schmieden, fasziniert mich das kinetische Objekt, so dass es in immer neuen Varationen in meinem Feuer entsteht.

 

 Der "Schweif" besteht aus geschmiedetem Stahl oder 2mm Bronzeblech, das getrieben und vernietet wurde. Eine Zeit lang war der Schweif aus Glas.

Die Windspiele gibt es in verschiedenen Ausführungen: mal tanzen Figuren in verschiedenen Größen und Positionen auf dem Windspiel, mal ein Vogel, mal hängt der Vogel nur daran. 

Ganz neu sind die Varianten mit Blattgoldwürfeln. Eine Kombination der schlichten Kühle der blattvergoldeten Würfel und Ronden mit dem organischen Schwung, dem auch die Stäbe mit Glaskugeln meine Handschrift verleihen.

 

Die Windspiele sind 1,60m bis 2,20 m hoch, je nach Länge des Mittelstabs, der variiert.

Sie bestehen aus 1 oder 2 beweglichen Elementen und einem festen Mittelstab. Sie stellen sich bei Sturm in den Wind hinein und bewegen sich nicht mehr. Da sie dem Wind somit keine Angriffsfläche mehr bieten, können sie auch nicht herunterfallen.

Die große Glaskugel hat einen Durchmesser von 100 mm.
Windspiele können auch nach individuellen Wünschen und Ihren persönlichen Maßvorgaben gefertigt werden.